Schmetterlinge mit Pfeifenputzerkörper


Benötigte Materialien:
  • Buntes Druckerpapier
  • Pfeifenputzer
  • Lackierte Holzperlen 12 mm
  • Ummantelter Draht
  • Faden zum Aufhängen
  • wasserfester schwarzer Stift
  • Schere
  • Stopfnadel
  • Seitenschneider o. Kombizange
  • feine Zange
  • Vorlage


Buntes Papier in den Drucker legen und die Vorlage ausdrucken. Die Schmetterlinge ausschneiden und abwechselnd im Abstand von ca. 0,8 bis 1 cm in beide Richtungen falten - natürlich quer zur Längsachse. Wenn man damit fertig ist, in der Mitte mit einer Stopfnadel ein Loch bohren und leicht erweitern, so dass ein Pfeifenputzer hindurchpasst.
Mit Kombizange oder Seitenschneider für jeden Schmetterling ein etwa 5,5 cm langes Stück Pfeifenputzer zurechtschneiden und so durch das Loch schieben, dass vorne etwa 1,3 cm herausgucken. Die Falten sollten dicht beieinander liegen, so dass sie insgesamt etwa 0,5 cm Platz beanspruchen.
Mit einem wasserfesten schwarzen Stift Augen auf die Holzperlen malen. Etwas trocknen lassen und die Holzperlen dann ganz auf das vordere Ende des Pfeifenputzers stecken.
Von dem ummantelten Draht mit Kombizange oder Seitenschneider für die Fühler eines Schmetterlings ein mindestens 4 cm langes Stück abschneiden. Wenn man lieber etwas längere Fühler haben möchte, schneidet man einfach ein längeres Stück ab. Jetzt braucht man eine feine Zange, um dieses Stück in der Mitte zu knicken und die Enden rundzubiegen. Die Fühler danach so weit in die Holzperle schieben, dass sie vom Pfeifenputzer festgeklemmt werden.
Zuletzt einen Faden kurz hinter dem Kopf um den Pfeifenputzer knoten und am oberen Ende ebenfalls verknoten. Jetzt kann der Schmetterling "fliegen".


zurück zur Frühlingsbastelseite