Großes Osterei


Hier geht es zur Bastelanleitung von Deko-Kitchen.


Ich habe mehrere dieser Eier gemacht und dabei mit verschiedenen Materialien für die Eihüllen herumprobiert. Zunächst habe ich das Ei wie im Video aus Gipsbinden gemacht, da war die Oberfläche aber etwas rau und uneben. Danach habe ich es mit Seidenpapier in Kaschiertechtik versucht und 7 Schichten Seidenpapier aufgetragen. Das war wohl leider noch zu wenig, und man muss sehr vorsichtig mit dem Ei umgehen, weil die Schale eher weich ist. Zuletzt habe ich es dann mit Papiermaché versucht. Das hat mir am besten gefallen, es ist glatt und stabil, aber leider auch etwas aufwendiger in der Herstellung.
Im Video von Deko-Kitchen wird das Mundstück des Ballons gelassen wie es ist und hinterher viel daran gearbeitet, den herausstehenden Teil zu glätten. Einfacher ist es, wenn man es mit einem Finger nach innen drückt und mit 2 Klebesteifen festklebt. Dann steht nichts mehr heraus und man hat weniger Arbeit.
Für den Standfuß habe ich jeweils einen Streifen Pappe zurechtgeschnitten, ihn zu einem Ring zusammengeklebt und von außen mit Bast beklebt.

Ei aus Seidenpapier:


Ei aus Papiermaché:


zurück zur Frühlingsbastelseite