Fensterbilder mit Transparentpapier

Die ersten beiden Fensterbilder wurden von Elisabeth Eder entworfen. Ich habe ihre Erlaubnis bekommen, sie hier einzubinden. Das dritte Fensterbild habe ich selbst entworfen, die Idee stammt aber wieder von der eben genannten Seite, nur hatte der Stern da mehr Zacken.


Vorlagen:


 
Vogel

 
Stern oder Blume?

 
12-zackiger Stern

 
Osterbilder

 
Herbstbilder

Material:

Tonkarton oder Fotokarton,
Transparentpapier,
Bleistift, Schere, Papiermesser, Klebe

Anleitung:

Wenn Sie eine der Vorlagen anklicken, öffnet sich ein neues Fenster, das nur die entsprechende Vorlage enthält. Diese ausdrucken (am besten auf festes Papier oder dünne Pappe) und alles, was nicht schwarz ist, wegschneiden. Jetzt haben Sie eine Schablone, mit der Sie das Bild auf Fotokarton oder Tonkarton übertragen können. Das übertragene Bild genau wie die Schablone ausschneiden. (Zur Not tut es auch der Ausdruck selbst.) Jetzt Transparentpapier in den gewünschten Farben so zuschneiden, dass es hinter die Lücken im Karton passt und so weit übersteht, dass man es gut festkleben kann. Das Transparentpapier kann sich dabei hinter den schwarzen Stegen ruhig überlappen. Wenn das Fensterbild auf beiden Seiten gut aussehen soll, braucht man jetzt noch eine weitere Schicht Tonkarton, die man hinter das Transparentpapier klebt. Aber Vorsicht: in diesem Fall muss man extrem sorgfältig arbeiten, damit das Ergebnis auch gut aussieht. Und wer sieht schon die Seite, die zum Fenster zeigt von nahem?

zurück zur Bastelseite